9:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Montag bis Freitag

Käthe-Kollwitz Str 1

04109 Leipzig

0341 - 39 28 43 80

sw@w-ik.de

Compare Listings

Die richtige Hauspflege für den Winter Teil 4 – Gartenpflege Teil 2

Die richtige Hauspflege für den Winter Teil 4 – Gartenpflege Teil 2

In unserem letzten Blog zur Eigenheimpflege möchten wir Ihnen noch einmal ein paar hilfreiche Tipps zur Pflanzenpflege geben, und dabei auf die Überwinterung eingehen.

Wer muss draußen schlafen

Empfindliche Pflanzen müssen unbedingt vor Frost geschützt werden und gehören in ein Winterlager mit einer Mindesttemperatur von 5° bis 10°C. Diese Quartiere können ein geheiztes Gewächshaus, ein Keller, oder der Hausflur sein. Winterharte Topfpflanzen (z. Bsp.: Christrose), können wiederrum gern im Garten stehenbleiben. Sollten aber mit Sackleinen oder Jute umwickelt werden, um Frost im Topf vorzubeugen. Andere Pflanzen, wie der Hortensie, können in Beete gepflanzt werden und müssen nur bei Tiefenfrost geschützt werden. Vergessen Sie bei einem trocknen Wintern nicht, die Kübelpflanzen reduziert zugießen, dies gilt aber auch für die Pflanzen in den Winterquartieren. Hierbei gilt je dunkler das Winterquartier, desto weniger Wasser wird benötigt.

Bis der Boden durchgefroren ist, können Sie noch Blumenzwiebeln für das nächste Frühjahr pflanzen. Das Pflanzen vor dem Winter sorgt dafür, dass die Wurzeln gut anwachsen und im Frühjahr gut austreiben können. Streuen Sie noch etwas Laub auf die Pflanzfläche, um die Erde und Zwiebeln vor Frost zu schützten.

Hier mit Ist unser Blog für die Winterpflege vorerst abgeschlossen, Sie können uns allerdings jederzeit Fragen bei Facebook, oder Twitter stellen. Im Anschluss an diesen Blog werden Sie Blogbeiträge zu den rechtlichen Änderungen im nächsten Jahr finden. Wir bedanken uns wie immer für Ihre Aufmerksamkeit.

img

Torsten Gericke

Related posts

Die richtige Hauspflege für den Winter Teil 4 – Gartenpflege Teil 1

Die richtige Hauspflege für den Winter Teil 4 - Gartenpflege Teil 1   Bereits in unserem...

Weiterlesen
Quelle Torsten Gericke

Join The Discussion